Kulturpolitik

Workshop für ein soziokulturelles Zentrum auf der Lagarde

Ergebnisse des Workshops für ein soziokulturelles Zentrum auf der Lagarde vom 23. Juli:

=> Zwischennutzung von Schreinerei und Infopoint am 11.-14. und 18.-21. Oktober 2018 (mit Machbar - Kultur auf der Kaserne)
=> Kontakt - Das Kulturfestival ist 2019 nochmal auf dem bisherigen Areal der Kaserne möglich
=> Zwischennutzung der Turnhalle (Gebäude 7116) für 2019 wird geprüft
=> Unser Vorschlag, die Turnhalle dauerhaft als Club & Veranstaltungsraum zu nutzen kam sehr gut an

Kultur auf die Kaserne! - Unsere Position und Stellungnahme

Seit mindestens 2012 beschäftigen wir uns mit Kulturpolitik in unserer kleinen Stadt. Zentrale Forderung ist für uns "Kultur braucht Raum!".

Es stehen so viele Gebäude in Bamberg leer, wir würden diese gerne nutzen.

Zuletzt haben wir unser ganzes Interesse und sehr viel Energie in die Räumlichkeiten von Schreinerei und Infopoint auf der Lagarde Kaserne (Gebäudenummer 7123) gesteckt.

Wir wollen diese Räumlichkeiten nutzen, so schnell wie möglich und ohne immer alles wegräumen und dann mühsam wiederaufbauen zu müssen.

Kultur auf die Kaserne!

kontakt - Das Kulturfestival und machbar haben gezeigt, wie gut sich ein Teil der Lagarde-Kaserne für Kultur nutzen lässt. Vor der Sitzung des Konversionssenats der Stadt am 5.6. wollen wir unserer Forderung nach einer raschen kulturellen Nutzung der Kaserne mit einer Kundgebung Nachdruck verleihen.


Kommt vorbei, gerne mit Schildern und Kunst.
Dienstag, 5.6. von 15-16 Uhr vor dem Eingang zum Rathaus am Maxplatz

Zwischennutzung auf der Lagarde-Kaserne ermöglichen

Kommt zur Kundgebung am 12.7. um 15 Uhr auf den Maxplatz!
Und bringt Euere Regenschirme mit...

Grau, zerfallend, düster und verschlossen oder bunt belebt mit Kultur und Menschen und offen ?

Das ist die Entscheidung, die der Konversionssenat am Mittwoch, den 12.7. treffen wird: verschlossene Brache und Leerstand für die nächsten 3 Jahre oder kulturelle Zwischennutzung der Lagarde-Kaserne ab Herbst 2017?

Projekt Lastenfahrrad

Ende 2014 schrieben wir einen ersten Antrag für eine städtische Anschaffung zweier Lastenräder. Diese sollten für kulturelle und soziale Zwecke möglichst kostenfrei allen Bürger*innen zur Verfügung gestellt werden. Nachdem das Projekt erst lautstark begrüßt wurde, kam der Antrag ein Jahr später aufgrund von Zuständigkeitsdiffusionen im Rathaus zu uns zurück – immerhin mit einem Tipp, dass die Stiftung selbst bewusst SEIN für so etwas aufgeschlossen sei. Ein halbes Jahr später haben wir es nun endlich vor uns, das langersehnte Fahrrad.

»Kultur braucht Raum« - temprorärer Raum gefunden

Wir waren inzwischen bei fast allen Stadtratsfraktionen und konnten unsere Ideen, Anliegen, Forderungen und Wünsche in die Diskussion einbringen. Eine Zusammenfassung zu den einzelnen Gesprächen wird es nach dem kontakt - Das Kulturfestival vom 21. - 24. Mai geben. Denn hier sind wir gerade sehr eingespannt und beschäftigt mit dem Aufbau. Der Ort dort ist sehr schön und wir werden zeigen, dass man dort auch gut viel Raum für Kultur hat; wenn man denn zulässt, dass dort engagierte Menschen sich entfalten können.

Politische Arbeit für Kultur braucht Raum

Die Reaktionen auf unseren Offenen Brief hielten sich in Grenzen, von den angeschriebenen Stadträt*innen kam gerade mal eine Rückmeldung mit Einladung zu einem Gespräch bei der GAL-Fraktion und der Bamberger Linken, bei den anderen Fraktionen ist der Brief wohl zwar gelesen, aber nicht beantwortet worden. Deshalb haben wir nun Termine bei den einzelnen Stadtratsfraktionen ausgemacht, um dort unsere Anliegen vorzubringen. Bis auf die BBB-Fraktion haben wir nun auch Termine bei allen Fraktionen.

»Kultur braucht Raum« - politische Arbeit

Die Reaktionen auf unseren Offenen Brief hielten sich in Grenzen, von den angeschriebenen Stadträt*innen kam gerade mal eine Rückmeldung mit Einladung zu einem Gespräch bei der GAL-Fraktion und der Bamberger Linken, bei den anderen Fraktionen ist der Brief wohl zwar gelesen, aber nicht beantwortet worden. Deshalb haben wir nun Termine bei den einzelnen Stadtratsfraktionen ausgemacht, um dort unsere Anliegen vorzubringen. Bis auf die BBB-Fraktion haben wir nun auch Termine bei allen Fraktionen.

Seiten

RSS - Kulturpolitik abonnieren